Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Website nutzen zu können.
Report erwerben
100,00 € inkl. 19 % MwSt.

Aptos Kurzbeschreibung

Aptos ist eine generische Layer-1-Blockchain auf Basis von Proof of Stake (PoS) mit dem Ziel, die Skalierbarkeit, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit von Blockchains zu verbessern. Das Protokoll innoviert bei der Transaktionsverarbeitung und setzt neue Maßstäbe bei der Benutzerfreundlichkeit. Obwohl die Tokenomics nicht optimal sind und es Zweifel an der Nachfrage nach dem Produkt gibt, besteht die Möglichkeit, dass der APT-Token als relativ junger und dennoch sehr bekannter Kryptowert während eines Aufschwungs im Kryptomarkt überdurchschnittlich hohe Renditen erzielen könnte.


Performance

Performance vergleichen

Marktkapitalisierung

4.500.803.787 USD

Verwässerte Kap.

10.898.458.001 USD

Volumen

1.084.613.076 USD

Sharpe Ratio

0,8678

Auszug aus dem Bericht

F5 Crypto

Nutzen und Verwendung des APT-Tokens

Der APT-Token ist der native Utility- und Governance-Token der Aptos-Blockchain. Laut Whitepaper wird er für folgende Zwecke benötigt:

  • Sicherung des Netzwerks: Da Aptos eine PoS-Blockchain ist, benötigen Validatoren beim Staking APT.
  • On-Chain-Governance: Da Aptos ein dezentrales Protokoll ist, erfolgt die Verwaltung des Netzwerks über On-Chain-Governance. Stimmrechte entstehen nur durch das Halten des APT-Tokens.
  • Netzwerkgebühren: Netzwerkgebühren, wie z.B. Transaktionsgebühren, können auf Aptos ausschließlich in APT beglichen werden.
  • Liquidität im Ökosystem: Protokolle und dApps, die auf einer Blockchain in Betrieb genommen werden, integrieren typischerweise den nativen Token der Blockchain in ihre Systeme. So wird auch APT für Liquidität im Ökosystem von Aptos benötigt.

Zuteilung

Gemäß den Angaben der Aptos Foundation wurde das Aptos-Protokoll am 12. Oktober 2022 mit einer anfänglichen Tokenmenge von 1 Mrd. APT in Betrieb genommen. Die Zuteilung der Tokenmenge ist in Tabelle 2 dargestellt, wobei die Freigabe monatlich linear erfolgt.

Gemäß ihrer Selbstdarstellung soll die Aptos Foundation das On-Chain-Ökosystem und die Entwickleraktivität fördern. Die Dokumentation zeigt auch, dass über 80% der Community-Allokation ebenfalls von der Aptos Foundation gehalten werden. Es geht daraus jedoch weder die personelle Zusammensetzung noch der Sitz der Stiftung klar hervor. Auch ist nicht ersichtlich, in welchem Verhältnis die Aptos Foundation und das Entwicklungsunternehmen Aptos Labs zueinander stehen. Die Allokation für Hauptbeitragende umfasst höchstwahrscheinlich das Entwicklungsteam bzw. Aptos Labs. Die Allokation der Community ist vollständig für die Entwicklung und Erweiterung des On-Chain-Ökosystems vorgesehen. Warum die Community-Allokation und die Allokation der Aptos Foundation separat aufgeführt werden, ist nicht nachvollziehbar.

Die anfänglichen APT-Allokationen scheinen akzeptabel zu sein, da der Anteil privilegierter Allokationen (Hauptbeitragende und Investoren) nur 32,5% beträgt. Allerdings ist die mangelnde Transparenz bezüglich der Aptos Foundation besorgniserregend, insbesondere angesichts der Tatsache, dass diese Stiftung effektiv über 50% der anfänglichen APT-Allokation hält.

Tokenmengenwachstum

Entsprechend der Token-Dokumentation ist APT ein inflationärer Kryptowert ohne eine maximale Tokenmenge. Ähnlich wie bei Ethereum werden im PoS-Prozess kontinuierlich neue APT in Form von Staking-Belohnungen geschöpft. Aptos legt anfänglich eine jährliche Wachstumsrate von 7% für die Staking-Entlohnung fest, jedoch kann diese Rate im Rahmen der On-Chain-Governance angepasst werden.


Unser Recherche-Team

Prof. Dr. Hermann Elendner Porträtbild
Prof. Dr. Hermann Elendner
Prof. Dr. Hermann Elendner
CSO, Fonds-Manager
  • Krypto seit 2012
  • Professor mit 30 Jahren
  • Blockchain-Vorlesungen
  • Entwickler Krypto-Index
Paul Otto Porträtbild
Paul Otto
Paul Otto
CIO, Fonds-Manager
  • Bitcoiner seit 2013
  • studiert alle BIPs
  • Kryptographie-Experte
  • Vortragender zu Krypto-Themen
Christian Musanke Porträtbild
Christian Musanke
Christian Musanke
CTO, Fonds-Manager
  • Krypto seit 2015
  • Krypto-Unternehmer
  • Akad. Krypto-These
  • Fundamentalanalysen

Das Rercherche-Team von F5 Crypto ist einzigartig in Deutschland. Durch seine interdisziplinäre Expertise, kontinuierliche Forschungsarbeit und exzellente Leitung wird Recherche-Qualität auf institutionellem Niveau sichergestellt. Unterstützt wird das Recherche-Team durch die Fondsmanager des hauseigenen BaFin-registrierten Krypto-Fonds “F5 Crypto Fonds 1“.