Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Website nutzen zu können.
Investor Login
Report erwerben
100,00 € inkl. 19 % MwSt.

Cosmos Kurzbeschreibung

Cosmos ist ein Netzwerk aus unabhängigen Blockchains, die miteinander durch das IBC-Protokoll verbunden sind. Das Inter-Blockchain-Communication-Protokoll erlaubt Cosmos-Blockchains, auch Hubs genannt, Daten und Token nahtlos untereinander auszutauschen. Alle Hubs im Cosmos-Netzwerk basieren auf dem PoS-Konsens-Algorithmus Tendermint und werden typischerweise mit der Cosmos-SDK entwickelt. Dadurch weisen die Hubs einen gewissen Grad an Standardisierung auf, und können sich trotzdem auf ihren spezifischen Anwendungsfall konzentrieren. Der ATOM-Token ist ein wichtiger Bestandteil dieses Netzwerks und kann im Staking signifikante Renditen erwirtschaften.


Performance

Performance vergleichen

Marktkapitalisierung

2.557.046.776 USD

Verwässerte Kap.

2.556.722.467 USD

Volumen

106.209.847 USD

Sharpe Ratio

0,5929

Auszug aus dem Bericht

F5 Crypto

Validatoren und Delegatoren

Wie bei jeder PoS-Blockchain wird die Sicherung des Netzwerks durch Validatoren übernommen. Validatoren prüfen neue, kandidierende Transaktionen auf der Cosmos-Blockchain auf Validität und stimmen über die Zusammensetzung neuer Blocks ab. Die Betreiber von Validatoren im Cosmos-Netzwerk müssen stets mit der aktuellsten Validator-Software arbeiten. Ihre Maschinen müssen durchgehend in Betrieb bleiben und sie sind verpflichtet, sich aktiv an der On-Chain- Governance zu beteiligen. Wie auch bei anderen PoS-Netzwerken wird Fehlverhalten von Validatoren mit Strafzahlungen geahndet. Dabei wird ein Teil des Stakes gekürzt.

Wie in Abschnitt 2 erläutert kann der ATOM-Token ins Staking gegeben werden. Dafür muss der Staker, auch Delegator genannt, einen Validator aussuchen und für die Zeitdauer des Stakings ATOM an diese Entität übertragen. Ein Delegator der bei einem unzuverlässigen Validator staked, verliert ebenfalls einen Teil seines Stakes. Signifikantes Fehlverhalten kommt in der Praxis jedoch nur selten vor. Das Funktionsprinzip von Validatoren und Delegatoren ist für alle Blockchains innerhalb des Cosmos-Netzwerks gleich.

Hubs and Zones

Der Begriff des Hubs wird für Cosmos-Blockchains verwendet, die die Funktion eines Netzwerkrouters übernehmen. Diese Blockchains sind über das IBC-Protokoll mit regulären Cosmos-Blockchains verbunden, die auch als Zones bekannt sind. Die Interchain-Foundation weist in darauf hin, dass es sich dabei nur um Begrifflichkeit handelt. Eine Cosmos-Blockchain ist zunächst immer eine Zone. Wenn sie sich aber zu einem Knotenpunkt im Netzwerk entwickelt, dann kann sie als Hub bezeichnet werden. Die erste Blockchain und erste Hub des Cosmos-Netzwerks ist der Cosmos-Hub und der erste Token des Cosmos-Netzwerks ist ATOM. Der Cosmos-Hub war zur Anfangszeit des Netzwerks der einzige Knotenpunkt. Gegenwärtig jedoch entwickeln sich immer weitere Cosmos-Blockchains zu Hubs. Der Karte des Cosmos-Netzwerks in zufolge existieren Zones, die nicht mit der Cosmos-Hub verbunden sind.


Unser Recherche-Team

Prof. Dr. Hermann Elendner Porträtbild
Prof. Dr. Hermann Elendner
Prof. Dr. Hermann Elendner
CSO, Fonds-Manager
  • Krypto seit 2012
  • Professor mit 30 Jahren
  • Blockchain-Vorlesungen
  • Entwickler Krypto-Index
Paul Otto Porträtbild
Paul Otto
Paul Otto
CIO, Fonds-Manager
  • Bitcoiner seit 2013
  • studiert alle BIPs
  • Kryptographie-Experte
  • Vortragender zu Krypto-Themen
Christian Musanke Porträtbild
Christian Musanke
Christian Musanke
CTO, Fonds-Manager
  • Krypto seit 2015
  • Krypto-Unternehmer
  • Akad. Krypto-These
  • Fundamentalanalysen

Das Rercherche-Team von F5 Crypto ist einzigartig in Deutschland. Durch seine interdisziplinäre Expertise, kontinuierliche Forschungsarbeit und exzellente Leitung wird Recherche-Qualität auf institutionellem Niveau sichergestellt. Unterstützt wird das Recherche-Team durch die Fondsmanager des hauseigenen BaFin-registrierten Krypto-Fonds “F5 Crypto Fonds 1“.