Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Website nutzen zu können.

Viermal im Jahr wird der F5 Crypto Index neu gewichtet. Wieso wird diesmal Solana nach +274,5% Rendite seit dem letzten Rebalancing nun rigoros abverkauft? Welche Positionen werden höhergewichtet?

Unsere optimierte passive Krypto-Strategie: Der F5 Crypto Index

Der F5 Crypto Index ist eine Anlagestrategie, die speziell für Kryptowerte entwickelt wurde und auf dem wissenschaftlich bestätigten Momentumfaktor basiert. Der Index berechnet vierteljährlich zu Quartalsbeginn seine neue Zusammensetzung und die Neugewichtung seiner Positionen. Das Rebalancing für das 1. Quartal 2024, das am 8. Januar 2024 stattfand, ist ebenfalls relevant für den F5 Crypto Fonds 1, da dieser einen Teil des Fondsvolumens entsprechend der indexbasierten Anlagestrategie auf Grundlage des F5 Crypto Index investiert.

Wie entstehen Änderungen im F5 Crypto Index?

Als erster Schritt wird die Auswahl der 12 Kryptowerte aus dem Investment-Universum festgelegt, welche Werte für das nächste Quartal in das Portfolio aufgenommen werden. Der F5 Crypto Index investiert immer in die 12 größten Kryptowerte. Dabei bezieht sich „die größten“ zwar wie im Markt üblich auf die Marktkapitalisierung – allerdings ist hierbei wesentlich, nicht auf die Werte am Tag des Rebalancings abzustellen!

Die Methodologie des F5 Crypto Index verwendet dazu eine statistische Glättung über die 13 Wochen vor dem Tag des Rebalancings mittels eines qualifizierten Quantils.

  • Warum eine Glättung?
    Die Marktkapitalisierung ergibt sich als Produkt der Tokenanzahl mit dem aktuellen Tokenpreis: Damit ist sie dem idiosynkratischen Rauschen in allen Preisdaten ausgesetzt. Es kann also ein einzelnes Extremereignis, das zu einer kurzfristigen Verwerfung beim Preis eines Kryptowerts führt, die Momentaufnahme der Rangfolge nach Marktkapitalisierung „durcheinanderwürfeln“. Durch die Glättung wird sichergestellt, daß die Wahl der 12 größten Kryptowerte auch die Marktbewertungen ohne Einfluß von tagesweisen Ausreißern trifft.
  • Warum 13 Wochen?
    Die Wahl von 13 Wochen ist das Resultat einer ausführlichen Optimierung der gesamten Parametrisierung des Index Designs, doch die Intuition dahinter ist simpel: 13 Wochen entsprechen (da Kryptowerte 7 Tage in der Wochen gehandelt werden) 91 Tagen – das ist einerseits eine hinreichend große Stichprobe, um vernünftige Statistik betreiben zu können, andererseits auch noch so kurz, daß sich die Werte nur auf das vergangene Quartal beziehen und somit bei jedem Rebalancing aktuell sind und sich die Zeiträume über Rebalancings hinweg nicht überlappen.
  • Warum ein qualifiziertes Quantil?
    Ein Quantil ist eine robuste Metrik, die nicht anfällig gegenüber Ausreißern ist. Stellte man beispielsweise auf das Maximum ab, vereitelte dies weitgehend den Zweck der Glättung: ein einzelner extremer Preis, sei es aufgrund eines Liquiditätsengpasses, eines Datenfehlers oder einer Kurzschlußreaktion im Markt, würde über die Aufnahme in den Index entscheiden. Hält hingegen ein Kryptowert über Wochen ein bestimmtes Niveau bei einem niedrigen Quantil seiner Marktkapitalisierung, kann mit Fug und Recht davon ausgegangen werden, er „verdiene“ seinen Platz in den Top 12 auf Basis seiner realen wirtschaftlichen Bedeutung.

Darüber hinaus berücksichtigt der Index natürlich auch eine Ausschlußliste, wie bereits erläutert.

Beim aktuellen Rebalancing hat sich zwar die Rangordnung der Top 12 geändert, da Solana nach einem herausragenden Quartal aufgestiegen ist: in den 3 Monaten seit dem letzten Rebalancing legte SOL +274,5% zu!

Dennoch befinden sich in Summe die selben 12 Kryptowerte auf den 12 vordersten Rängen wie im letzten Oktober. Es ergibt sich daher aktuell keine Änderung bei den Indexmitgliedern, nur bei deren Gewichtungen.

Übergewichtung auf Basis von Momentum

Die tatsächliche Gewichtung der 12 Kryptowerte ergibt sich auf Basis des Momentumfaktors. Dieser errechnet sich auf Grundlage der Rendite eines hypothetischen Musterportfolios, das Kaufpositionen in zuletzt erfolgreichen Kryptowerten und Verkaufspositionen in den am wenigsten erfolgreichen Werten abbildet: das sogenannte Winners-Minus-Losers-Portfolio (WML), wie von Carhart (1997) etabliert.

Diese wissenschaftliche Vorgehensweise bedeutet, daß nicht einfach auf den Preisanstieg eines Einzeltitels abgestellt wird – entscheidend ist die Korrelation der Tagesrenditen mit den Renditen dieses marktweiten Risikofaktors.

Konkret läuft es im aktuellen Rebalancing darauf hinaus, daß ein Großteil der Gewinne bei Solana mitgenommen werden und die Position stark zurückgefahren wird: Der ohnehin schon herausragende Anteil von 22,3% des Index nach dem letzten Rebalancing war bis zu diesem bereits auf 34,2% herangewachsen. Mehr als ein Drittel des Index steckte also zuletzt in einem einzigen seiner 12 Titel. Damit ist nun Schluß!

SOL wird auf 4,5% zurückgefahren, genauso wie DOT (welches allerdings mit „nur“ +61,8% Rendite in 3 Monaten von bescheideneren 7,2% auf zuletzt 9,2% Gewichtung angewachsen war).

Höhergewichtet werden neben Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) vor allem Bitcoin Cash (BCH) und Ripple (XRP). Auch der Binance Coin (BNB) und Polygon (MATIC) werden um einige Prozentpunkte aufgestockt.

Gleich bei 4 Kryptowerten verzichtet das Smart Rebalancing im Interesse der Handelskostenminimierung gänzlich auf die geringfügige Anpassung der Gewichtungen: BTC, ADA, TRX und LINK werden gar nicht gehandelt.

Die Zahlen der Umschichtungen lauten im Detail:

LogoKryptowertKürzelKategorieGewichtung 02.10.2023Gewichtung 07.01.2024Gewichtung 08.01.2024
EthereumETHLayer-1-Blockchain7,5 % 5,4 %7,7 %
BitcoinBTCWertspeicher6,9 %7,4 %7,6 %
RippleXRPLayer-1-Blockchain5,3 %3,3 %12,3 %
LitecoinLTCLayer-1-Blockchain4,5 %2,4 %9,3 %
CardanoADALayer-1-Blockchain4,5 %4,7 %4,7 %
TronTRXLayer-1-Blockchain10,6 % 7,0 %7,1 %
Binance CoinBNBExchange-Token12,6 %9,6 %12,2 %
PolkadotDOTLayer-1-Blockchain7,2 %9,2 %4,5 %
SolanaSOLLayer-1-Blockchain22,3 %34,2 %4,5 %
PolygonMATICLayer-2-Blockchain5,4 %4,9 %8,3 %
Bitcoin CashBCHLayer-1-Blockchain3,0 %1,6 %11,4 %
ChainlinkLINKDeFi10,2 %10,2 %10,3 %
Historische und aktuelle Gewichtungen des F5 Crypto Index zum 1. Quartal 2024.

Jedenfalls illustriert das aktuelle Rebalancing hervorragend die Bedeutung der quantitativen, systematischen Vorgehensweise des F5 Crypto Index: selbst unter Experten würden aktuell nur wenige XRP und BCH als jene Werte benennen, die durch ihre Relation mit dem marktweiten Risikofaktor des Momentums überdurchschnittliche erwartete Renditen versprechen.

Selbstverständlich wird nicht jede einzelne Entscheidung im Nachhinein goldrichtig gewesen sein. Im Schnitt jedoch kompensieren in Finanzmärkten höhere erwartete Renditen systematische Risiken – und nur diese! Und der F5 Crypto Index investiert per Konstruktion übergewichtete Anteile des Portfolios in genau jene Kryptowerte investiert, die erhöhte Erfolgsaussichten in der mittelbaren Zukunft aufweisen.

Denn wie in der Physik steht im Finanzwesen „Momentum“ für Schwung, durch den sich eine Bewegung fortzusetzen neigt. Und wie in der Physik lassen sich in der Finanzwirtschaft Bewegungen schon messen, bevor sie mit freiem Auge erkennbar werden.

Bestes Beispiel dafür ist die Aufnahme einer starken XRP-Position im April vergangenen Jahres: Der Wert war nach jahrelangem Rechtsstreit mit der SEC zur damaligen Zeit wenig populär – doch 3 Monate später erwies sich mit dem Gerichtserfolg für Ripple die Auswahl als Goldgriff, XRP legte mitten in der Baisse über Nacht mehr als 2/3 an Wert zu.

Ausblick aufs Krypto-Jahr 2024

Mit +76,2% Rendite allein im vergangenen Quartal hat der F5 Crypto Index wieder Bitcoin mit ohnehin schon ausgesprochen respektablen +57,0% deutlich in den Schatten gestellt und spricht dieselbe deutliche Sprache: die Krypto-Baisse scheint eindeutig überwunden, 2024 wird ein vielversprechendes Jahr im Kryptomarkt!

Das nächste Rebalancing des F5 Crypto Index findet am 8. April 2024 statt. Wenn Sie an den aktuellen Entscheidungen des seit über 5 Jahren erfolgreichen F5 Crypto Index und vor allem auch seiner ökonomischen Bedeutung interessiert sind, tragen Sie sich bitte in unseren Newsletter ein.